20 Jahre Villa Rocca

Die Manufaktur Villa Rocca realisiert seit 20 Jahren Einrichtungskonzepte vom Bad bis zum Büro und gewinnt dem kühlen Werkstoff Beton überraschend sinnliche Seiten ab. Die Produktion umfasst Betonobjekte für jeden Bedarf, in jeder Form und jeder Farbe: von kleinen Wohnaccessoires und Pflanzgefäßen über Küchenarbeitsplatten, Waschtischen, Badewannen und Jacuzzis, WC-Ummantelungen, Bodenbelägen, kompletten Raumausstattungen bis hin zu Wand- und Fassadenverkleidungen. Ob Einzelanfertigungen oder serielle Fertigung, das Netzwerk der Manufaktur Villa Rocca liefert ganzheitliche Lösungen für den privaten und gewerblichen Bedarf aus einer Hand.

Christian Egenter

Am Anfang – Ende der 80er Jahre- stand eine originelle Idee ganz zeitgemäß, der Bau von großen Lautsprecherboxen, allerdings aus auf den ersten Blick ziemlich ungewöhnlichen Material: Beton. Als Gründer, Geschäftsführer  und kreativer Kopf der Villa Rocca hat sich Christian Egenters Ambition von damals nicht verändert:  Produkte als Einzelanfertigungen nach individuellen Vorgaben zu fertigen ohne den Anspruch handwerklicher Perfektion zu vernachlässigen. Um es in seinen eigenen Worten zu sagen: „Mit Villa Rocca habe ich mir den Rahmen geschaffen, grenzenlos experimentieren zu können und damit noch andere glücklich zu machen.”

Komplettes Interview als PDF-Download

beton

Beton - den fließenden Stein - zu formen, ihm Leben einzuhauchen, ihm ein Gesicht zu geben, ist die Aufgabe des hoch qualifizierten Villa Rocca-Teams in der Produktion.

Größten Wert wird in der Manufaktur auf die Haptik von Beton gelegt. Aus diesem Grund wird der Beton mit Stabstahl armiert. Mit Kunststoff-, Glas- oder Stahlfasern verstärkte Betone können gestalterisch nicht nachbearbeitet werden und verlieren gleichzeitig ihre Originalität.